2014
17–23 Nov
Berlin
Germany
 
 
Philippe Muller

   Im Elsass geboren, wuchs Philippe Muller in den musikalischen Traditionen Frankreichs und Deutschlands auf, wie es charakteristisch für diese Region ist. Dieser außergewöhnliche Hintergrund machte ihn sensibel und offen für unterschiedliche Kulturen, was sich auch in den vielen Facetten seiner Kariere zeigt. Bekannt für seine Solo-Auftritte ist Philippe Muller ebenso ein feinsinniger Interpret von Kammermusik mit einem Repertoire, das vom Barock bis zu zeitgenössischer Musik reicht. Seine Kariere führt ihn auf verschiedene Kontinente, er hat regelmäßig Auftritte in den großen Zentren Europas, Amerikas und Asiens. 1970 gründete er ein Trio mit Jean-Jacques Kantarow und Jacques Rouvier, das nach wie vor die Kritiker begeistert. Seit 1979 ist Philippe Muller Professor am Pariser Konservatorium - als Nachfolger seines Lehrers André Navarra - und gibt darüber hinaus Meisterkurse in der ganzen Welt. Viele seiner Schüler sind heute selber erfolgreiche Cellisten. Seine Einspielungen, die von zahlreichen bekannten Labels vorliegen, spiegeln eine Künstlerpersönlichkeit wider, die in ganz verschiedenen Stilen und Repertoires zuhause ist, die von Vivaldi, Bach und Beethoven bis zu Fauré, Ravel und Martinu und Malec reichen.