2014
17–23 Nov
Berlin
Germany
 
 
Ivan Monighetti

   Ivan Monighetti, in Riga (Lettland) geboren, studierte am Moskauer Konservatorium als letzter Schüler des großen Mistislav Rostropovich. Er tritt als Solist mit führenden Orchestern und Dirigenten auf. Seine intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik führte zu engen Kontakten mit namhaften Komponisten der Gegenwart. Viele ihm gewidmete Kompositionen zeitgenössischer Komponisten, wie Krzysztof Penderecki, Sofia Gubajdulina, Valentin Silvestrov u.a., gehören inzwischen zum festen Repertoire eines Cellisten. Einen weiteren Schwerpunkt in seinem musikalischen Schaffen bildet die historische Aufführungspraxis. Ivan Monighetti ist Gründer und künstlerischer Leiter des Moscow early music festival. Auch als Dirigent hat der Cellist inzwischen einen internationalen Ruf. Mit dem von ihm ins Leben gerufenen Barockorchesters Camerata Boccherini gibt er als Solist und Dirigent Gastspiele in ganz Europa. Viele Einspielungen seiner umfangreichen Diskothek wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Ivan Monighetti hat eine Professur für Cello an der Musik-Akademie Basel inne und unterrichtet als Gastprofessor am Moskauer Konservatorium und an der Escuela Superior de Musica Reina Sofia in Madrid.