2014
17–23 Nov
Berlin
Germany
 
Preisträger des Grand Prix Emanuel Feuermann 2014!
September 2014 

 

Am Sonntag ging der internationale Cello-Wettbewerb GRAND PRIX EMANUEL FEUERMANN mit einem fulminanten Abschlusskonzert der Gewinner im Kammermusiksaal der Philharmonie in Berlin zu Ende.

Befreit vom Druck des Vergleichs auf Spitzenniveau und überaus stolz präsentierten sich die jungen Künstlerinnen und Künstler dem enthusiastischen Publikum. Die Jury unter Vorsitz von Uzi Wiesel, einem ehemaligen Schüler Emanuel Feuermanns, vergab folgende Preise:


ERSTER PREIS – Aurélien Pascal: 2006 gewann Aurélien Pascal die Rostropovich Junior Competition und 2011 den Preis für den vielversprechendsten Cellisten der Navarra Cello Competition in Toulouse: Aurélien Pascal ist bereits weit über Frankreichs Grenzen hinweg bekannt. 1994 in Paris geboren, erhielt er dort seine Ausbildung und spielt seitdem mit renommierten Ensembles in Europa und Asien, darunter mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra. In diesem Jahr wurde er als „ADAMI Instrumental classical Revelation“ ausgewählt.

ZWEITER PREIS – Andrei Ionita: 1994 in Bukarest geboren, erhielt Andrei Ionita seine Ausbildung an der dortigen Iosif Sava Musikschule und wechselte 2012 an die UdK Berlin. Beim diesjährigen ARD-Musikwettbewerb erhielt er in der Sparte Cello den zweiten Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks. Andrei Ionita trat bereits mehrfach im rumänischen Radio und Fernsehen auf. Er spielt das Giovanni-Rogeri-Violoncello aus dem Jahr 1671, eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben.

DRITTER PREIS – Chiara Enderle: Gleich zwei internationale Preise gewann Chiara Enderle 2013: Den Lutoslawski-Wettbewerb in Warschau sowie den Pierre Fournier Award in London. Die 22-jährige wuchs in einer Zürcher Musikerfamilie auf und studiert seit 2012 bei Jens Peter Maintz an der UdK Berlin. Mit ihren Eltern teilt sie eine Liebe zur Kammermusik, gemeinsam traten sie in der Schweiz, den USA und Japan auf. Daneben bildete sich Chiara Enderle in zahlreichen Meisterkursen fort, u.a. der London Masterclass.


SONDERPREIS FÜR DIE BESTE INTERPRETATION DER WETTBEWERBSKOMPOSITION VON BRETT DEAN Valentino Worlitzsch

SONDERPREIS FÜR DIE BESTE INTERPRETATION DES CELLOKONZERTES VON ERNST TOCH Aurélien Pascal

MUSIKPREIS FÜR JUNGE TALENTE Minji Kim

PUBLIKUMSPREIS Aurélien Pascal

Das besonders hohe Niveau der Leistungen bei diesem Wettbewerb hat die Jury dazu veranlasst, drei zusätzliche Sonderpreise zu vergeben:

SONDERPREIS ALS ANERKENNUNG EINER HERAUSRAGENDEN LEISTUNG Ella van Poucke, Bruno Philippe, Simone Drescher

Der internationale Cello-Wettbewerb wird von der Kronberg Academy und der Domenico-Gabrielli-Stiftung der Universität der Künste Berlin alle vier Jahre ausgerichtet. Die Schirmherrschaft hat Maestro Daniel Barenboim.


Weitere Informationen jederzeit bei:Thomas Petersen, thomas@albion-media.com, Tel: +49 30 65 79 880 -45, www.albion-media.com