2014
17–23 Nov
Berlin
Germany
 
 
Cameron Crozman, Kanada

   Der kanadische Cellist Cameron Crozman wird als einer der besten jungen Cellisten des Landes gefeiert. Cameron, der für seine „verblüffende technische Führung des Instruments und die Tiefe seines musikalischen Ausdrucks, der eine Reife jenseits seines Alters bezeugt“ gefeiert wird, hat in angesehenen Konzertsälen wie dem Shanghai Oriental Arts Center, dem Kanadas National Arts Centre, dem Mann Centre in Philadelphia und in der Warschauer Philharmonic Chamber Hall konzertiert.


   Als gegenwärtiger Student von Michael Strauss am Pariser Konservatorium gewann Cameron Crozman den zweiten Preis der 74. OSM Standard Life Competition in Montreal. 2012 erhielt er den Canada Council Michael Measure Preis, der  vielversprechende junge Künstler der klassischen Musik ehrt. Cameron Crozman arbeitet viel und gerne mit anderen Musikern zusammen und ist regelmäßiger Teilnehmer von Festivals wie der Cello Biënnale Amsterdam, dem Ottawa Kammermusikfest, dem Beauvais Cello Festival und dem Toronto Summer Music Festival. Seine Passion für Kammermusik hat ihn bereits mit bedeutenden Künstlern und Ensembles wie André Laplante, Martin Beaver und dem Penderecki Streichquartett zusammengeführt. Cameron Crozman hat in den Meisterkursen weltführender Cellisten teilgenommen, darunter Anner Bylsma, Colin Carr, Lawrence Lesser, János Starker, Tsuyoshi Tsutsumi and Raphael Wallfisch. Er erkundet alle Facetten des Cello-Repertoires und fühlt sich in jeglichen Bereichen zwischen barocken Werken und zeitgenössischer Musik zu Hause. Sehr zugetan ist er außerdem der Entdeckung und Verbreitung kanadischer Musik.